Artikel-Schlagworte: „EWMM“

19./20. Mai 2017: Workshop Lernen & Motorik

Auch eine Art von Manualtheapie – irgendwie

…ist dieses Jahr der Titel unseres Workshops in Antwerpen. Die ToP steht zu 90%, sie ist hier in der Einladung zusammengefasst (Einladung_170224). Wir werden das anpassen und aktualisieren, wenn sich Änderungen ergeben sollten.

Freu mich auf euch!
Euer/Ihr
HBie

EWMM- Treff 2015: 19.&20. Juni in Antwerpen – gewesen

A_1506_WS_15_1s

Drauf Klicken vergrößert

Das Treffen ist vorbei und wir schauen zurück.

So langsam kommt alles zusammen: zum einen die Collage von Fotos der beiden Tage,des weiteren die Infos und Verweise, die den einzelnen Refereten zugeordnet sind. Wir hatten das Glück, dass der ‚Zomer van Antwerpen‘ eben angefangen hatte, und gleich mit einem Knaller, den beiden Riesen (De Reuzen) – weshalb der kleinere Riese auch auf unserer Workshop-Collage auftaucht.

Hier schon mal eine erste Zusammenfassung (Antwerpen_15_BM_HB)..

Diesen Beitrag weiterlesen »

Nachlese Workshops seit 2010:

Hier nun die Rückblicke auf die letzten beiden Treffen in Antwerpen:

Juni 2010 – Mikroflora & die Wahrheit : (Rückblick Antwerpen 2010)

Mai 2011 – Bewußtsein, Gedanken und die Wahrnehmung  (Rückblick auf Antwerpen 2011)

 

 

 

Präambel

Die Website der EWMM stellt Informationen zur manuellen Medizin zur Verfügung.

Ziel ist, nicht nur Manualmedizin im engeren Sinne weiterzuentwickeln, sondern – auf ihr aufbauend – zu einem tieferen Verständnis dessen zu gelangen, was ärztliche Kunst an sich ausmacht. Dies droht heute, in Zeiten von Evidenz und Effizienz verloren zu gehen. Der Preis, den wir alle zahlen, ist eine Medizin, die auf diagnostische und Behandlungstechniken reduziert wird. Solch eine Medizin ist teuer, ineffektiv und im Wortsinne unmenschlich.

Auch innerhalb derer, die sich mit manueller Medizin beschäftigen, ist dieser Standpunkt eine Minderheitenmeinung. Das ist uns wohl bewußt, sonst müßte man sich ja nicht die Mühe machen, solch ein Podium zu pflegen. Es wird auch eine Minderheitenmeinung bleiben, schon weil dieses Ringen um die großen Zusammenhänge von den Akteuren fordert, sich und ihre Arbeit in Frage zu stellen und ihnen per definitionem einfache Wahrheiten versagt.

Wer sich an diesem Projekt beteiligen möchte, tue dies. Wir haben uns bemüht, diesen Site so offen wie möglich zu gestalten.

Schwerpunkt ist die Arbeit mit Säuglingen und Kindern, ohne aber die Therapie Erwachsener zu ignorieren

* Interessante News zu verschiedenen Themen

* Aktuelle Infos und Hinweise auf Veranstaltungen

* Archiv mit schwer zugänglichen Arbeiten

* Links für einschlägig Tätige zu anderen interessanten Sites