Artikel-Schlagworte: „Ritalin“

Die manualmedizinische Sicht auf Schulschwierigkeiten

Kürzlich wurde ich gebeten, für die ‚physiotherapie‚ meine Gedanken zur Frage „Was gibts ausser Pillen für die ‚wilden Jungs‘? zusammenzufassen. Der Titel wurde natürlich ordentlicher formuliert als ich das hier getan hab, aber es läuft +- auf das Gleiche raus. Da nicht davon auszugehen ist, dass jeder Zugriff auf die Zeitschrift hat hier der Text (MM & Schulschwierigkeiten).

 

Methylphenidat- Statistik

Für einen Vortrag hab ich mal wieder die aktuellen Zahlen des Methylphendidat- Verbrauchs in Deutschland bei der Bundes-Opiumstelle abgefragt. Hier übrigens nebenbei ein dickes Lob an deren Mitarbeiter, die einem schnell und kompetent helfen.

Anbei also die Zahlen (2011_Methylphenidat). Man könnte sich jetzt freuen, dass der rasante Anstieg der letzten Jahrzehnte abgeflaut ist – aber auch welch hohem Niveau! Und dann ist ja noch zu erwähnen, dass es eben inzwischen diverse andere Präparate gibt, die +- die gleiche Wirkuung haben, aber z.T. nicht einmal mehr BTM-pflichtig sind.

Also kein Grund zur Freude oder gar Entwarnung. Jedes Kind, dem wir aufgrund verbesserter Wahrnehmung helfen können, sich etwas freier aufzustellen, ist ein Grund zur Freude.

Wie die schwierigen Jungs zahm gemacht werden

Eigentlich ist es ja erschütternd, dass manche kontroversen Diskussionen nicht (mehr) in der medizinsichen Fachpresse angestoßen werden, sondern von außen an uns herangetragen werden. Die massiv zunehmende Verschreibung allerlei psychoaktiver Substanzen an Kinder und Heranwachsende gehört dazu. Medikalisierung 'wilder Jungs'Nun ist ja weiß Gott nicht alles, was da aus den Publikumszeitschriften kommt, die reine Wahrheit. Wir haben selber oft genug unter unsachlichen und polemischen Auslassungen gelitten (vgl. z.B.Die ’schiefen‘ Argumente des SPIEGEL ). Aber es ist nicht zu bestreiten, dass da oft berechtigte Fragen laut werden.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Medikamente als Heilmittel oder Droge

Wir sind als Ärzte heute mit einer Fülle wirksamster Medikamente ausgestattet, deren Einsatz auch bei eher banalen Erkrankungen nur allzu verführerisch ist… Diesen Beitrag weiterlesen »

Ritalin wie Brille?

Niederländische Apotheker verteilen ein Merkblatt an Familien mit Ritalin- Patienten, in denen Ritalin mit einer Brille verglichen wird.

Diesen Beitrag weiterlesen »

“Ritalin ist ein Verbrechen”

G. Feuser ist Sonderpädagogik- Professor und hat eine klare Meinung dazu (Feuser: Weltwoche- Artike)…

 

Hirnveränderung durch Ritalin-Gebrauch nachgewiesen

Kim et al.(PNAS, Feb. 2009) berichten über den Nachweis von Ritalin-induzierten Veränderungen im Nucleus accumbens.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Zum Thema Ritalin

Ein US- amerikanischer Cartoon zum Thema Schulhof- Handel mit ‚Kinder- Medikamenten‘ –> Bild

Ursprünglicher Ritalin Befürworter widerruft

W. Pelham, Co-Autor einer multimodalen Studie zu ADHD und Ritalin (hier) äußerte sich kürzlich kritisch zu seiner ursprünglich positiven Einschätzung der Langzeitwirkung von Rtialin bei hyperaktiven Kindern.

Diesen Beitrag weiterlesen »