Über die HWS hinaus…

…gibt es einiges, was man nicht aus dem Auge verlieren sollte.

In diesem Fall war das Ganze recht typisch.

Anamnese: Mutter bei Geburt 33 Jahre alt,  2. Kind der Familie, Bruder unauffällig.
Max ist  Frühgeborenes,  Zwilling I, männlich, geboren 36 +3 per Sectio bei Dystrophie/Placentainsuffizienz (Geburtsgewicht 2190, 46 cm), die Eltern waren mit der ersten Tochter  auch zur Behandlung wg. KISS, nach Geburt für ca. 2 Wochen im Inkubator, Sondenernährung bei Adaptationsschwäche

Hauptgründe zur Vorstellung (10 Wochen alt, Gestationsalter 6 Wochen): massives Überstrecken nach rechts, schläft auch ausschließlich so; außerdem gedeiht er (v.a. im Vergleich zum ‚propperen‘  Zwillingsbruder) schlechter, trinkt ganz schlecht, schreit vor & während & nach dem Fläschchen, trinkt sehr kleine Mengen. Hat ganz übelriechenden Stuhlgang (deswegen bei HP in Behandlung); schläft nicht gut, schreit häufig, bietet den Eltern immer das Bild von ‚unrundem Zappeln‘, kommt nie zur Ruhe, scheint sehr verkrampft, streckt v.a. linken Arm immer nach hinten, in der Bauchlage unglücklich.

Linksseitige Claviculafraktur

Bisher keine Therapie, jedoch ist KG geplant seitens des KA

Bef: Schmächtiges Baby, beginnende Blickfixierung, lächelt ab und zu,  keine Schädelasymmetrie, nimmt spontan immer wieder opisthotone Haltung ein mit Kopfwendung nach rechts, in Rückenlage insgesamt rechtskonvex, kein Druckschmerz über beiden Claviculae, bds. viel gefaustete Hände,  bds. hochgezogene, etwas retrahierte Schultern, insgesamt hoher muskulärer Tonus, motorisch unruhig, zappelt; in Bauchlage Fliegerstellung, retrahierte Schultern,Fausten, kaum Kopfkontrolle, Kopf wird nach rechts abgelegt, stöhnt; im Traktionsversuch: kaum Kopfkontrolle, Vojtakipprkt: wenig aktives Einstellen des Köpfchens, keine massive Asymmetrie;  im Landau Überstrecktendenz, nuchale Mm. angespannt R > L, sehr druckempfindlich, Bewegungsprüfg. der HWS: Linksrotation und Rechtsseitneige endgradig eingeschränkt; ISG und Hüften frei, übrige WS unauffällig bis auf leicht verzogene Pofalte

Rö: s.Bild

D: KISS II (mit Rechtskomponente), Z.n. Clavicula – Fraktur  links

Th: C1 sag, ARQ, Symbioflor angeraten, Eltern über stattgehabte Claviculafraktur aufgeklärt

B.Küsgen

Kommentieren