Reinhard Theiler verstorben

‚Memento Mori‘ Reinhard Theiler – was ein Sklave den römischen Feldherrn beim Triumphzug ins Ohr flüsterte, um sie vor Hybris zu bewahren -stand auf dem Zifferblatt einer alten Wanduhr bei uns zu hause.

Daran dachte ich, als mich vor einigen Tagen die Nachricht vom Tode Reinhard Theilers erreichte. Sein Tod kam wie der sprichwörtliche ‚Blitz aus heiterem Himmel‘ und er trifft natürlich vor allem seine Frau und Kinder, aber auch all die vielen Freunde und Kollegen, die ihn – auch bei uns in der EWMM – im Lauf der Jahre kennen- und schätzen gelernt haben.

Bei Weggefährten, die man Jahrzehnte um sich hat, ist man um so schockierter. Es ist dann fast immer unmöglich, das in Worte zu fassen, was einem dann spontan durch den Kopf geht, und so hoffe ich, dass Bruno Maggi damit einverstanden ist, wenn ich seine Worte hier wiedergebe:

Heute teilte mir Reinhards Frau Agnes die traurige Nachricht mit,
dass Reinhard gestern an einem Herzversagen gestorben ist.
Er musste kurz nach seinem sechzigsten Geburtstag sterben.
Er war mir ein Freund der ersten Stunde in der EWMM. Wir arbeiteten fast 18 Jahre lang gut zusammen.
1993 machte er mich mit Heiner bekannt und brachte damit das KISS Konzept in die Schweiz.
Er war fast an allen Kongressen und in Antwerpen mit dabei – letztmals 2011 in Berlin.
Obwohl selber nicht Manualtherapeut war er von unseren Therapieansätzen überzeugt und förderte deren Anwendung.
Wir verlieren in ihm einen gewissenhaften, stillen und sympathischen Mitstreiter.
Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten.

B.Maggi, Zürich, 22.5.2012

2 Kommentare zu „Reinhard Theiler verstorben“

  • Doris Breitenmoser:

    Wir werden Herr Dr. Theiler sehr vermissen. Viele Jahre war er für mich und meine Tochter immer da, unterstützte uns mit seinem Fachwissen und Taten. Es ist auch für uns unvorstellbar, dass er nicht mehr da ist und werden ihn vermissen. Seiner Frau und den Angehörigen entbieten wir unsere Anteilnahme und wünschen Ihnen viel Kraft.
    Hr. Dr. Theiler werden wir stets in guter Erinnerung behalten.
    Doris und Larissa Breitenmoser

  • Wyss:

    Wir haben Hr. Dr. Theiler als sehr kompetenten und sehr hilfreichen Arzt kennengelernt. 13 Jahre stand er uns mit Rat und Tat zur Seite, er hat so viel gutes für uns und unseren Sohn getan. So einen herzlichen Arzt findet man nicht wieder.
    Seiner Frau und den Angehörigen entbieten wir unsere Anteilnahme und wünschen Ihnen viel Kraft.
    Wir werden Dr. Theiler in bester Erinnerung behalten.
    Benno und Sandra Wyss mit Patrick

Kommentieren