Artikel-Schlagworte: „Nexus“

www.panabo.de

Das überreichte Heilmittel

Mal wieder ein neues Wort – das man sich in Zeiten der automatisierten Webseiten- Suche kaum merken muß.

Panacea Bochum ist unsere kleine Angebots- Plattform für Hilfen zum Funktionieren…

Panacea weil wir hoch hinaus wollen und Panacea nicht nur auf Englisch ein Allheilmittel ist – was wir natürlich nicht können&wollen, aber zumindest anstreben; Bochum weil wir eben da ’sitzen‘; und das zusammengezogen, um einen noch nicht belegten Webnamen zu generieren.

Wir sind froh, daß es für manches fertige Angebote gibt, auf die man nur verweisen muß. Einige sind eben doch besser selbergemacht, dann gibts das >hier<. Schauen Sie mal rein, wir haben uns Mühe gegeben. Da es neu ist, sind sicher noch Holperigkeiten drin – wir sind dankbar für Hinweise.

Wir fangen mini-klein an, geplant ist, daß der eine oder andere Tipp dazu kommt.

Nexus bei Jüngeren

.In der letzten Monaten haben wir eine neue Indikation für die Traktion des Nackens mit dem Nexus entdeckt: (Nexus_Adult) .

Anfangs kam gar nicht die Idee, bei Jungen – mit Elastizität im Bindegewebe – eine Traktion zu benötigen. Aber man lernt in der Praxis..

Traktion als Behandlungprinzip bei ‚ganz erwachsenen‘ Patienten

Jeder, der die Halbzeitfeiern um den 50. Geburtstag hinter sich hat, kennt das sich langsam eingeschlichen habende Gefühl des immer unbeweglicher Werdens. Es geht dabei nicht (nur) um die Tatsache, dass die Beweglichkeit der Kopfwendung oder der Hüften nicht mehr so ist wie früher – das variiert sehr von Mensch zu Mensch und muß gar nicht sooo dramatisch ausfallen. Was aber fast alle – und fast alle gleichzeitig- merken ist, dass die Elastizität der Gewebe nachläßt. Bestes und häufigstes Beispiel ist die nachlassende Akkomodationsfähigkeit der Augen. Das führt dazu, dass auch diejenigen, die nie eine Brille brauchten, jetzt (meist fürs Lesen) mit selbigem Gerät ausgerüstet sind. Diesen Beitrag weiterlesen »

Selbstbehandlung von Nackenverspannungen: Nexus- Kissen

Nachdem man den fünfzigsten Geburtstag hinter sich gelassen hat (spätestens) stellen sich gewisse Alltagsprobleme ein, die mit der verringerten Elastizität des Bindegewebes zusammenhängen. Man braucht eine Gleitsichtbrille, die Gelenke knacken und knarzen und der Nacken wird steifer und steifer – bei mir zumindest.  Jahrelang habe ich mit diversen Geräten experimentiert, bis mir in Zusammenarbeit mit einem befreundeten Industrie- Designer eine Lösung einfiel. Diesen Beitrag weiterlesen »