DeGruyters ‚kundenfreundliches‘ Verhalten

Da kauft man bei seiner Buchhandlung ein etymologisches Lexikon von DeGruyter (Kluges Etymologisches Wörterbuch) und denkt sich nichts dabei, einige Wochen später seinen Rechner auf Windows 7 umzustellen. Bumms! – fällt man mit selbigem Erzeugnis auf seinen Allerwertesten. Nichts geht mehr. Nun, das kann passieren. Die Verlage können nicht alle Wahnsinnstaten der Firma Microsoft antizipieren. Aber was dann kommt ist weniger lustig:

Bei meiner Anfrage beim Verlag, was ich denn bitte machen soll, werde ich in bester Callcenter- Manier abgebügelt. Anbei die Email- Korrespondenz; aus Gründen der Schicklichkeit habe ich den Namen der Mitarbeiterin gelöscht. Nur damit man sich ein Bild davon machen kann, wie kundenfreundlich auch wissenschaftliche Verlage mit uns armen Kunden- Idioten umgehen.

So ging das los:
========================== Gesendet: Montag, 18. Oktober 2010 08:58
An: WdG, Info
Betreff: Kluge Etymologisches Wörterbuch: Installationsprobleme unter Windows 7

S.g. D&H.,
beim ‚Umziehen‘ auf Windows 7 versuchte ich mein Wörterbuch mitzunehmen. Installation läuft durch, beim Aufrufen kommt als Fehlermeldung: „Infobase konnte nicht geöffnet werden“.
Ich nehme an, ich bin nicht der Einzige, der dieses Problem hat und Sie haben da sicher schon eine Lösung gefunden….
Hoffe ich zumindest ;-)

Einen schönen Wochenanfang und besten Dank für die sehnlichst erwartete Hilfe!

Ihr
HBie

=============================

Darauf kam dann kurz und auf den Punkt die Antwort einige Tage später:
Sehr geehrter Herr Dr. Biedermann,
vielen Dank für Ihre Mail.
Bedingt durch den rapiden Wandel der Systeme, stellt die 2002er CD-ROM Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache mittlerweile eine veraltete Version der Anwendung da, deren Lauffähigkeit wir nicht mehr garantieren können. Im Jahr 2002 gab es das Betriebssystem Windows 7 noch nicht, so dass man das bei der Herstellung unmöglich hätte einkalkulieren konnte.

Mit freundlichen Grüßen

C. W.
Solutions Associate
Technical Customer Service
DE GRUYTER
Genthiner Str. 13
10785 Berlin, Germany

===================================

Man beachte die geradezu barocke Berufsbezeichnung im besten orwellschen Sinne, d.h. newspeak und vor allem nichts preisgeben, was inhaltlich weiterführte. Dass die CD im Jahre des Herrn 2010 noch auf dem Markt war wird ‚vergessen‘ – da war schon längst absehbar, dass sie nicht unter W7 funktionieren würde.

Es geht weiter:
================== Gesendet: Donnerstag, 21. Oktober 2010 13:01
An: W.C.
Betreff: Re: WG: Kluge Etymologisches Wörterbuch: Installationsprobleme unter Windows 7

Sehr geehrte Solutions Associate,
heißt das jetzt:
– wir weren uns bemühen, eine aktuelle Version zu erstellen und diese Ihnen möglichst bald zur Verfügung bringen oder
– rutsch uns den Buckel runter und wirf die CD weg?

Bei ersterem hätten Sie sich unklar ausgedrückt, bei letzterem in mir anhaltenden Ärger erzeugt.

In Erwartung Ihrer Antwort..
========================================

Die dann so war:
======================
Sehr geehrter Herr Dr. Biedermann,
vielen Dank für E-Mail, es wird keine neue Kluge CD geben.
Es ist bei jeder Software so, dass diese irgendwann veraltet ist und diese dann nicht mehr auf jedem System läuft , dafür stehen auf dem Cover die Systemvorrausetzungen.

Mit freundlichen Grüßen

C. W.
====================

Man ist versucht dem Verlag zu empfehlen, dann lieber gar nicht auf solche Notschreie zu reagieren.
Bei mir hat das jedenfalls – via Amygdala – lang anhaltende Haßquanten in die präfrontale Cortex implantiert.

Oder – wie ein verstorbener Englischer Freund bei solchen Gelegenheiten zu sagen pflegte – „may they rot in hell!“

======================

Wollte ich hier nur zur allgemeinen Erbauung mal bekanntmachen…

5 Kommentare zu „DeGruyters ‚kundenfreundliches‘ Verhalten“

  • Gerald Schade:

    Lösung für Windows 10: Nach der Installation die Dateien „Views.exe“ und NfoFind.exe“ jeweils, markieren, mit Umschalten+F10 oder der rechten Maustaste „Behandeln von Kompatibilitätsproblemen“ auswählen, Starten, Einstellung für Windows XP aufrufen, dann jeweils das Programm gleich wieder zumachen und die Einstellungen speichern, danach gehts!

  • Sebastian Bell:

    Habe das gleiche Problem mit Win 7/64.
    Habe auch schon im Verlag telefonisch angefragt. Aber die pflegen altertümlichen „Wissenschaftsadel“. Electronic, igit.
    Buchgesellschaft Darmstadt ist auch so ein Audwurf.
    Die interessiert das einfach gar nicht.
    Gruß, Sebastian Bell

  • riviera:

    Ich hab das auch gerade versucht, habe sogar noch Windows XP (läuft allerdings virtuell auf meinem Mac). Dieie Installation wird abgebrochen, weil irgendeine Datei auf der CD selbst nicht gefunden wird… sehr lästig! Hat sich noch was getan bei euch? Wäre froh über noch eine Info

  • Oliver:

    „dafür stehen auf dem Cover die Systemvorrausetzungen.“ ist glatt gelogen.
    Ich habe dasselbe Problem. Morgen gehe ich ins Geschäft und beschwere mich.
    40 Euro für so einen Abfall.

  • Micha:

    vielleicht hätte Dir eine Berufsbezeichnung, mit der niemand was anfangen kann weitergeholfen z.B. Solutions Associate of the upper spine, Technical Joint Support, PPH34……. finde ich klingt gigantisch und dem muss geholfen werden.
    Gruß
    Micha

Kommentieren