‚Auffällige‘ Kinder

Wer sich mit ‚auffälligen‘ Kindern beschäftigt muss über kurz oder lang darüber stolpern, dass die hierbei angewandten Messlatten nicht absolute Werte darstellen sondern – natürlich – von unseren Erwartungen und Sichtweisen abhängen.


Oft verliert man aus dem Blick, wie sehr sich diese in den letzten Jahrzehnten geändert haben.
Gerade bei der Behandlung von ’schwierigen‘ Kindern ist ein solcher Paradigmenwechsel zu verzeichnen:
Im Vordergrund steht nicht die Therapie einer manifesten Erkrankung, sondern das Anpassen eines Kindes an die externen Anforderungen.
Wenn man dann die Statistik der Bundes- Opiumstelle anschaut, der die Überwachung der BTM-pflichtigen Substanzen unterliegt, wird einem ganz schwindelig.
Der Ritalinverbrauch hat sich in 13 Jahren ver-40-facht von 34 kg im Jahre 1993 auf 1221 kg im Jahr 2006 (s. Grafik).
Um den Blick für die Hintergründe schärfer zu stellen hilft dieses Link:
http://www.pharmapolitics.com
David Healy, ein sehr pharmakritischer Wissenschaftler, hat nach dieser Vorlesung seinen schon zugesagten Posten in Kanada wieder verloren auf massiven Druck der Pharmalobby. Details da nachzulesen macht sehr nachdenklich…

Kommentieren ist momentan nicht möglich.